Stiftung Stadtgedächtnis

Stiftung Stadtgedächtnis

Artikel aus der Rubrik ‘Die Rettung’

Alle Themen
Durchstöbern Sie unsere Website nach Kategorien und Stichwörtern.

STICHWÖRTER:

  • Besuch im RDZ

    Ende des vergangenen Jahres lud unsere Stiftung Stadtgedächtnis die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Henriette Reker, und die Gönner unserer Stiftung zu einem Empfang mit Führung in das Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (RDZ) des Historischen Archivs der Stadt Köln in Köln-Porz-Lind ein.

    12. Januar 2017
  • „Lieblingsstücke“ im Historischen Archiv

    Wir haben kürzlich zwei unserer „Botschafter“ zusammen mit der Direktorin des Historischen Archivs der Stadt Köln, Dr. Bettina Schmidt-Czaia im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (RDZ) in Köln-Porz-Lind empfangen. Dort wurden ihnen jeweils ein zuvor gemeinsam ausgesuchtes sogenanntes „Lieblingsstück“ vorgelegt, von ihnen betrachtet und in die behandschuhten Hände genommen.

    16. Oktober 2016
  • „Lieblingsstück“ im Historischen Archiv

    Es war eine persönliche Freude für mich, meinen alten Freund und Schulkameraden vom Apostelgymnasium, Werner Spinner, Präsident des 1. FC Köln, zusammen mit der Hausherrin, Frau Dr. Bettina Schmidt-Czaia, im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (RDZ) in Porz-Lind willkommen zu heißen.

    12. September 2016
  • Stiftung übergibt drei neue Fahrzeuge

    Transporter erleichtern die Restaurierung Auf dem Kölner Roncalliplatz übergab Stiftungsvorsitzender Konrad Adenauer jetzt symbolisch den Schlüssel für drei neue Fahrzeuge an die Leiterin des Historischen Archivs der Stadt Köln, Frau Dr. Schmidt-Czaia. Sie sollen z.B. dabei helfen, be­schädigte Archivalien und die beteiligten Restauratoren und Archivare aus Zwischenlagern in das Porzer Restaurierungszentrum zu transportieren.

    28. Juli 2016
  • Presseclub Köln e.V. lud ein: Keine Zukunft ohne Herkunft

    Wie erhält man kulturelles und kunsthistorisches Erbe? In Köln mit dem Zentrum für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaften (CICS) der TH Köln, der Stiftung Stadtgedächtnis und der Exponatec als wichtigster Fachmesse für Museen, Konservierung und Kulturerbe.

    30. Juni 2016
  • Neue Kampagne erfolgreich gestartet:

    Künstler und Prominente rufen die Kölner zum Mitmachen auf   Mit einem Sternmarsch zur Domplatte sowie einer Mischung aus Musik und Prominenten-Statements startete im April die neue Kampagne der Stiftung Stadtgedächtnis. Auf dem Roncalliplatz beteiligten sich Prominente aus Politik, Kultur und Wirtschaft an dem zweistündigen Programm.

    20. Mai 2016
  • 350 neue Plakate in der Kölner Innenstadt

    „Köln war nie Deutscher Meister“ – mit dieser provokanten Headline, die auf die Vereinsgeschichte des 1. FC Köln anspielt, macht die Stiftung Stadtgedächtnis jetzt auf ihr Anliegen aufmerksam. Hermann Meyersick, Geschäftsführer der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, klebte gemeinsam mit Konrad Adenauer das erste von insgesamt 350 Großflächen-Plakaten.

    19. Mai 2016
  • Finanzierung einer Restauratorin

    Für den Zeitraum von zwei Jahren ermöglicht die Stiftung Stadtgedächtnis durch eine Förderung aus Spendengeldern, z.B. vom Kölner Haus- und Grundbesitzerverein von 1888, die Anstellung einer Restauratorin für die Arbeit im Historischen Archiv.

    9. März 2016
  • Schriftliches Kulturgut erhalten! Bitte unterstützen Sie den Weimarer Appell

    Vor zehn Jahren, am 2. September 2004, brannte die Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Vor fünf Jahren, am 3. März 2009, stürzte das Historische Archiv der Stadt Köln ein. Auch das Hochwasser an Elbe und Donau im Jahr 2013 hat, wie zuvor schon 2002, Archive und Bibliotheken in Mitleidenschaft gezogen.

    3. September 2014
  • Buchspiegel digitalisiert auch empfindliche Dokumente

    Wertvolle Handschriften, Amtsbücher (zum Beispiel Schreinsbücher), wertvolle gedruckte Bände oder andere gebundene Konvolute zählen zu den Schätzen, aber auch zu den Sorgenkindern des Historischen Archivs.

    18. August 2014