Stiftung Stadtgedächtnis

Stiftung Stadtgedächtnis

Faksimile „Privilegar“

Großer Hansischer Privilegar von 1484

In dem „Großen Hansischen Privilegar von 1484“ werden die Rechte und Vorrechte der Hanse zusammengestellt. Diese Privilegien waren häufig durch einzelne Urkunden von verschiedenen Herrschern verliehen worden, die für eine bessere Benutzbarkeit und schnellere Zugänglichkeit in ein einziges Buch kopiert wurden. Der Band, dem unser Faksimile entnommen ist, befindet sich im Historischen Archiv der Stadt Köln und ist als repräsentatives Prachtexemplar gestaltet. Es ist das Titelbild mit farbenfrohen und detailreich ausgeführten Miniaturen nicht nur des Reichswappens, sondern auch des Kaisers und den sieben Kurfürsten im flandrischen Stil. Hochwertige Buchillustrationen waren Luxusanfertigungen, und sie verweisen auf die besondere politische Bedeutung der Hanse und die große wirtschaftliche Macht, die diese zu der Zeit besaß. Der Bezug auf Kaiser und Reich ist auch als ein Hinweis auf  das „gute alte Recht“ zu sehen, das der Kaiser zu schützen habe. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der im 15 Jh. zunehmenden Konflikte der Hansestädte mit Territorialfürsten.

Mit dem Erwerb dieses Faksimiles unterstützen Sie die Restaurierung, Digitalisierung und Zusammenführung des durch den Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln am 3. März 2009 beschädigten Archivbestandes.

Das Faksimile wird in einer limitierten Stückzahl von 150 Exemplaren hergestellt und nach dem Ankauf von einem Zertifikat mit Informationen zum Dokument und zur Stiftung begleitet. Der Preis beträgt 295 € pro Stück. Die Maße des Faksimiles sind H. 36,0 cm x B. 45,8 cm, die Maße des Privilegars/ des reinen Motivs betragen H. 31,5 cm x B. 41,5 cm.

Original: Bestand 81 (Hanse I) Nr. 1

Literatur:
Freunde des Historischen Archivs der Stadt Köln e.V. (Hg.), Köln 13 Uhr 58. Geborgene Schätze aus dem Historischen Archiv. Katalog zur Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum, 3. Oktober bis 21. November 2010, 62-63, Nr. 28

Anzahl: