Stiftung Stadtgedächtnis

Stiftung Stadtgedächtnis

Artikel zum Stichwort ‘RDZ’

Alle Themen
Durchstöbern Sie unsere Website nach Kategorien und Stichwörtern.

STICHWÖRTER:

  • Besuch im RDZ

    Ende des vergangenen Jahres lud unsere Stiftung Stadtgedächtnis die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Henriette Reker, und die Gönner unserer Stiftung zu einem Empfang mit Führung in das Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (RDZ) des Historischen Archivs der Stadt Köln in Köln-Porz-Lind ein.

    12. Januar 2017
  • Finanzierung einer Restauratorin

    Für den Zeitraum von zwei Jahren ermöglicht die Stiftung Stadtgedächtnis durch eine Förderung aus Spendengeldern, z.B. vom Kölner Haus- und Grundbesitzerverein von 1888, die Anstellung einer Restauratorin für die Arbeit im Historischen Archiv.

    9. März 2016
  • Die Nachwuchs-Restauratorinnen

    Berufswunsch: Restaurator! Die beiden Studentinnen Felicitas Wagner und Claudia Mohring können zur Zeit im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum in Köln-Porz ihrer Leidenschaft voll und ganz nachgehen. Wo dieses Interesse herrührt, verraten sie uns im Gespräch.

    16. Juli 2012
  • Mitten im Leben – Archivalien zum Anfassen

    Am Samstag, den 3. März 2012, fand der sechste bundesweite Tag der Archive statt. Alle zwei Jahre präsentieren die Archive den Bürgerinnen und Bürgern ihre Schätze.
    Gastgeber für Köln war dieses Jahr das Historische Archiv, in dessen Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (RDZ) die Mitarbeiter den mehr als 1200 Besuchern umfassende Einblicke und Antworten in die Archivarbeit eröffneten.

    6. März 2012
  • Einladung

    Einladung
    zum Tag der Archive
    am 3. März 2012 ab 11 Uhr
    im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum
    des Historischen Archivs der Stadt Köln
    in Köln-Porz

    14. Februar 2012
  • „Ein Meilenstein beim Wiederaufbau.“

    Am Dienstag den 3. Januar 2012 eröffnete das Historische Archiv der Stadt Köln den Lesesaal im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum und ermöglicht somit erstmals seit dem Einsturz vor knapp drei Jahren die Arbeit mit ersten restaurierten Originalen.

    5. Januar 2012
  • Fortschritt durch Technik.

    Das Historische Archiv der Stadt Köln besitzt jetzt eine eigene Gefriertrocknungsanlage, mit der die stark beschädigten Archivalien, die seit dem Einsturz des Archivs zur Vermeidung weiterer Schäden schockgefroren sind, für die Trockenreinigung vorbereitet werden können.

    7. Oktober 2011
  • Es geht voran.

    Kurz nachdem Archivdirektorin Dr. Bettina Schmidt-Czaia das offizielle Ende der Bergungsarbeiten bekannt gab, trafen im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum des Historischen Archivs in Köln-Porz die von der Stiftung Stadtgedächtnis finanzierten, gefriergetrockneten Archivalien ein.

    12. August 2011
  • Der Bund Katholischer Unternehmer zu Gast in der Stiftung Stadtgedächtnis

    Am Mittwoch, den 13. Juli 2011, besuchte der “Bund Katholischer Unternehmer” (BKU) die Stiftung Stadtgedächtnis.

    21. Juli 2011
  • Ein Anliegen aller Kölner.

    Am 7. April besuchte Hermann-Josef Johanns, Berater der Stiftung Stadtgedächtnis, den Senatsstammtisch „Dat wor et“ der Große Kölner Karnevalsgesellschaft e.V. von 1882.

    27. April 2011