Stiftung Stadtgedächtnis

Stiftung Stadtgedächtnis

Artikel zum Stichwort ‘Restaurierung’

Alle Themen
Durchstöbern Sie unsere Website nach Kategorien und Stichwörtern.

STICHWÖRTER:

  • „Lieblingsstücke“ im Historischen Archiv

    Wir haben kürzlich zwei unserer „Botschafter“ zusammen mit der Direktorin des Historischen Archivs der Stadt Köln, Dr. Bettina Schmidt-Czaia im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (RDZ) in Köln-Porz-Lind empfangen. Dort wurden ihnen jeweils ein zuvor gemeinsam ausgesuchtes sogenanntes „Lieblingsstück“ vorgelegt, von ihnen betrachtet und in die behandschuhten Hände genommen.

    16. Oktober 2016
  • Finanzierung einer Restauratorin

    Für den Zeitraum von zwei Jahren ermöglicht die Stiftung Stadtgedächtnis durch eine Förderung aus Spendengeldern, z.B. vom Kölner Haus- und Grundbesitzerverein von 1888, die Anstellung einer Restauratorin für die Arbeit im Historischen Archiv.

    9. März 2016
  • „Von Köln – für Köln“

    Der Mittelrheinische Automobil-Club 1904 e.V. (MAC 1904) gehört zu den ältesten seiner Art in Deutschland. 2009 besuchte der Club während eines gemeinsamen Ausflugs das Kölner Stadtarchiv, zwei Wochen vor dessen Einsturz. Im Gespräch berichtet der Präsident des Clubs, Dr. Klaus Zepp, wie er den Einsturz erlebt hat und sich gemeinsam mit seinen Mitglieder entschloss, zu helfen. Im vergangenen Jahr hat der Club eine Restaurierungspatenschaft übernommen.

    6. März 2013
  • Vortragsreihe: Anna Wypych und die Restaurierung der Statuten von 1437

    Die Statuten von 1437 gehören zu den bedeutensten Zeugnissen der Kölner Stadtgeschichte. Kürzlich wurden diese durch den Einsturz des Historischen Archivs stark beschädigten Dokumente vollständig restauriert.

    5. März 2013
  • Die Nachwuchs-Restauratorinnen

    Berufswunsch: Restaurator! Die beiden Studentinnen Felicitas Wagner und Claudia Mohring können zur Zeit im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum in Köln-Porz ihrer Leidenschaft voll und ganz nachgehen. Wo dieses Interesse herrührt, verraten sie uns im Gespräch.

    16. Juli 2012
  • „Ein Meilenstein beim Wiederaufbau.“

    Am Dienstag den 3. Januar 2012 eröffnete das Historische Archiv der Stadt Köln den Lesesaal im Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum und ermöglicht somit erstmals seit dem Einsturz vor knapp drei Jahren die Arbeit mit ersten restaurierten Originalen.

    5. Januar 2012
  • Der Einsturz und seine gravierenden Folgen für die Wissenschaft

    Durch den Einsturz des Historischen Archivs in Köln sind große Teile der Forschungsansätze von Prof. Dr. Marita Blattmann und ihren Studenten und Doktoranden urplötzlich nicht mehr zugänglich. Im Interview spricht sie über die Möglichkeiten, die die Originale im Archiv bis zum Einsturz geboten haben – Möglichkeiten, die in dieser Form nun zwei Generationen von Studierenden fehlen werden.

    25. November 2011
  • „Wir müssen Menschen begeistern.“

    Seit Oktober 2011 ist Dr. Stefan Lafaire Vorstandsvorsitzender der Stiftung Stadtgedächtnis. In unserem Interview spricht er über die Aufgaben, die an die Stiftung, ihre Unterstützer und die heutige Generation gestellt werden.

    21. November 2011
  • Fortschritt durch Technik.

    Das Historische Archiv der Stadt Köln besitzt jetzt eine eigene Gefriertrocknungsanlage, mit der die stark beschädigten Archivalien, die seit dem Einsturz des Archivs zur Vermeidung weiterer Schäden schockgefroren sind, für die Trockenreinigung vorbereitet werden können.

    7. Oktober 2011
  • Berufsbild Restaurator

    Immer mehr junge Menschen entscheiden sich für den Studiengang “Restaurierung”. Wie auch Jelena.

    30. August 2011